Geschichte als Importfach

Viele Nachbarwissenschaften importieren Lehrangebote der Geschichte als Pflicht- oder Wahlpflichtfach in ihre Studienpläne. Derzeit bietet das Department Exportmodule für folgende Studiengänge an:

Darüber hinaus besteht im Einzelfall die Möglichkeit, nach Absprache Lehrveranstaltungen des Departments Geschichte in zahlreiche weitere Studiengänge zu importieren oder als Schlüsselqualifikation zu verbuchen.

Geschichte im BA Kulturgeographie

Im BA Kulturgeographie können im Wahlfach Veranstaltungen der Geschichte im Umfang von entweder 10 oder 20 ECTS-Punkten eingebracht werden. Für diesen Import gelten folgende Musterstudienpläne:

Importvolumen 10 ECTS Importvolumen 20 ECTS
Modul "Methodische Grundlagen" = Praxisübungen Geschichte I und II
(2 LVS, 4 SWS, 5 ECTS)

Modul "Methodische Grundlagen" = Praxisübungen Geschichte I und II
(2 LVS, 4 SWS, 5 ECTS)

Ein "Basismodul IV BA" = Überblicksvorlesung in einer der vier Epochen Alte, Mittelalterliche, Frühneuzeitliche oder Neueste Geschichte
(1 LVS, 2 SWS, 5 ECTS)
Ein "Basismodul IV BA" = Überblicksvorlesung in einer der vier Epochen Alte, Mittelalterliche, Frühneuzeitliche oder Neueste Geschichte
(1 LVS, 2 SWS, 5 ECTS)
  Ein Aufbaumodul (HS + VL), wahlweise aus der Alten, Mittlalterlichen, Frühneuzeitlichen, Neuesten, Osteuropäischen oder Bayerischen und Fränkischen Landesgeschichte
(2 LVS, 4 SWS, 10 ECTS)

Die Module "Methodische Grundlagen" und "Aufbaumodul" sollen konsekutiv studiert werden, d.h. die Praxisübungen I und II sind Zugangsvoraussetzung für das Aufbaumodul.

Geschichte als Wahlfach im BA und MA Psychologie

Im BA- und im MA-Studiengang Psychologieie können im Wahlfach Geschichte jeweils 10 ECTS belegt werden. Für diesen Import gelten folgende Musterstudienpläne:

Geschichte als Wahlfach im BA Psychologie Geschichte als Wahlfach im MA Psychologie
Modul "Methodische Grundlagen" = Praxisübungen Geschichte I und II
(2 LVS, 4 SWS, 5 ECTS

Ein Aufbaumodul (HS + VL), wahlweise aus der Alten, Mittlalterlichen, Frühneuzeitlichen, Neuesten, Osteuropäischen oder Bayerischen und Fränkischen Landesgeschichte
(2 LVS, 4 SWS, 10 ECTS)

Ein "Basismodul IV BA" = Überblicksvorlesung in einer der vier Epochen Alte, Mittelalterliche, Frühneuzeitliche oder Neueste Geschichte
(1 LVS, 2 SWS, 5 ECTS)
 

Geschichte im Studiengang Lehramt Sozialkunde

Im Studiengang Lehramt Sozialkunde ist die Zeitgeschichte verpflichtendes Studienfach im Umfang von 15 ECTS-Punkten (Gymnasium) beziehungsweise 10 ECTS-Punkten (Real-, Haupt- und Grundschule). Es liegen zwei Musterstudienpläne für den Veranstaltungsimport vor:

A. Musterstudienpläne für das Fach Zeitgeschichte - Studienbeginn seit WS 2011/12
Lehramt Gymnasium Lehramt  Real-, Haupt- und Grundschule
Überblicksvorlesung Neueste Geschichte Überblicksvorlesung Neueste Geschichte
Vorlesung oder Übung Neueste Geschichte Proseminar Neueste Geschichte
Hauptseminar Neueste Geschichte  
B. Musterstudienpläne für das Fach Zeitgeschichte - Studienbeginn vor WS 2011/12
Lehramt Gymnasium Lehramt Real-, Haupt-
und Grunschule
Einführungsvorlesung Neuere und Neueste Geschichte Einführungsvorlesung Neuere und Neueste Geschichte
Einführungsübung Theorie und Methodik Vorlesung oder Übung Neueste Geschichte
Proseminar Neueste Geschichte Proseminar Neueste Geschichte
Hauptseminar Neueste Geschichte  

Die Themen der Veranstaltungen können frei aus dem Angebot des Departments Geschichte gewählt werden, müssen sich jedoch inhaltlich auf die Geschichte des 20. oder 21. Jahrhunderts beziehen.

Bitte beachten Sie unbedingt die aktuellen Hinweise auf den Seiten des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte.

Geschichte im BA American Studies

In den BA American Studies können bestimmte Lehrveranstaltungen aus dem Angebot des Departments Geschichte im Rahmen der Module 202 und 203 importiert werden. Eine Liste der wählbaren Veranstaltungen wird jedes Semester auf der homepage des Studiengangs BA American Studies veröffentlicht.

Geschichte im MA Mittelalter- und Renaissancestudien

Das Fach Mittelalterliche Geschichte kann im Rahmen des MA Mittelalter- und Renaissance-Studien als Profil- oder als Masterfach belegt werden. Darüber hinaus sind die Vorlesungen, Übungen und Hauptseminare des Fachs optionaler Bestandteil des Wahlpflichtprogramms dieses Studiengangs.

Verpflichtend ist für alle Studierenden des Masterstudiengangs ist die Belegung des Kurses "Einführung in die Historischen Hilfswissenschaften", die bis auf weiteres jedes Sommersemester vom Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften angeboten wird.