Mit tiefer Betroffenheit hat das Department Geschichte die Nachricht vom Tode seines langjährigen Mitglieds Prof. Dr. Harald Popp aufgenommen.

Harald Popp wirkte von 1972 bis zu seiner Pensionierung 1994 als Honorarprofessor am ehemaligen Institut für Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität. In den über zwei Jahrzehnten seiner Tätigkeit an der FAU erwarb sich Harald Popp große Verdienste um die akademische Lehre im Fach Geschichte sowie in der Lehrerbildung. Schwerpunkte seines Wirkens waren die Alte Geschichte und die Didaktik der Geschichte: Ein wichtiges Anliegen war ihm stets die Verbindung der wissenschaftlichen Fachgeschichte und der Vermittlung von Geschichte in Schule und Unterricht. Seine Leistungen wurden 1994 mit dem Bundesverdienstkreuz am Band gewürdigt.

Auch im Ruhestand blieb Harald Popp dem Department Geschichte über viele Jahre eng verbunden und engagierte sich weiterhin für Veranstaltungen im Schnittfeld von Wissenschaft und Schule wie etwa dem jährlichen Kontaktstudium für Geschichtslehrer. Mit Harald Popp verliert das Department einen langjährigen Kollegen, der das Fach Geschichte und seine Didaktik an der FAU über Jahrzehnte hinweg mit seinem Wissen und seiner Persönlichkeit geprägt und bereichert hat.

 

zur homepage